Lesson
    1
    Lesson
    2
    Lesson
    3
    Lesson
    4
    Lesson
    5
    • 8.2 Die wichtigsten Grundsätze der Datenverarbeitung


      Frage

      Was sind eigentlich die wichtigsten Grundsätze der Datenverarbeitung?


    • Grundsätze der Datenverarbeitung nach Art. 5 DSGVO im Überblick

      (Klicken Sie auf die einzelnen Grundsätze, um mehr zu erfahren.)

      Niemand darf ohne Rechtsgrundlage personenbezogene Daten erheben, speichern und irgendwie verwenden.

      Personenbezogene Datenverarbeitung ist rechtmäßig, wenn

      • eine Einwilligung vorliegt,
      • ein Vertrag oder eine rechtliche Verpflichtung dies erforderlich macht
      • oder wenn die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen oder Dritter dies erforderlich machen und die Interessen der betroffenen Person nicht überwiegen.

      Die Verarbeitung darf ausschließlich für den einen konkret festgelegten Zweck stattfinden.

      Verarbeitet werden dürfen nur die wirklich benötigten Daten.

      Jede betroffene Person hat ein Recht auf richtige Schreibweise, korrekte Datenangaben und Anpassung veränderter Daten (z. B. bei Vermählung).

      Verantwortliche dürfen nur die Daten für den vereinbarten Zweck speichern. Liegt der Zweck nicht mehr vor, müssen diese Daten gelöscht werden, es sei denn, andere Gesetze stehen dem entgegen. Gibt es diese Einschränkungen nicht (mehr), müssen die Daten gelöscht oder so geändert werden, dass ein Bezug der Person nicht möglich ist.