Lesson
    6
    Lesson
    7
    Lesson
    8
    Lesson
    9
    Lesson
    10

    0%
    Lesson
    11

    0%
    • 5.3.3 Storytelling in der Filmproduktion

      In dieser Lektion führen wir Sie thematisch in das Thema ein und wir

      • erklären Ihnen die Grundzüge des Storytellings.
      • gehen näher auf den inhaltlichen Aufbau eines Films ein.
      • zeigen Ihnen, wie Sie Zuschauer emotional an ihren Film binden.


      Kurze Einführung in das Storytelling

      Erzählen Sie ihren Zuschauern eine Geschichte

      Der Begriff „Storytelling“ ist derzeitig in aller Munde. Auch wenn dieser Begriff momentan immer mehr an Bedeutung zu gewinnen scheint, liegt sein Ursprung Jahrtausende zurück. Wir möchten hier nicht in die Tiefe des Themas einsteigen, aber Ihnen die entscheidenden Vorteile des Storytelling mit an die Hand geben.

      Storytelling ist die Vermittlung von Wissen, Produkten oder Informationen durch fiktive oder reale Geschichten. Eine gute Geschichte aktiviert, emotionalisiert, begeistert und bindet den Zuschauer an das Filmgeschehen. Es liegt in unserer Hand den Zuschauer mit auf eine kleine Reise zunehmen. Hierfür ist es hilfreich Ihr Video in drei Bereiche zu unterteilen: Anfang, Mitte und Ende.

    • Storytelling

    • Der Anfang eines jeden Videos entscheidet, ob ich den Zuschauer einfangen kann oder ihn verliere. Dieses wird auch als „Hook“ (zu Deutsch „Haken“) bezeichnet. Folgende Punkte geben eine Hilfestellung für die Eröffnung ihres Videos:


    • CHECKLISTE

      • Eröffnung des Videos mit einer konkreten Frage
      • Eröffnung des Videos mit einem Problem bzw. Konflikt
      • (Konkrete visuelle Darstellung dieses Problems bzw. Konflikt)
      • Witzige Eröffnung des Videos (Outtakes, lustige Situation)
      • Eröffnung in einer ungewöhnlichen Kulisse
      • Überraschen Sie den Zuschauer 

    • Haben Sie erst einmal die Aufmerksamkeit ihres Publikums gewonnen, ist es entscheidend diese zu halten und einen Spannungsbogen aufzubauen. Der Zuschauende möchte nun wissen, ob Sie eine Antwort auf die anfänglich gestellte Ausgangsproblematik geben können. Im mittleren Part des Videos bauen Sie nun chronologisch die Inhaltspunkte auf, welche zur Kernaussage ihrer Geschichte führen. Vereinfacht gesagt überwindet der Protagonist in ihrer Geschichte immer wieder weitere Hindernisse bzw. Hürden bis er sein Ziel erreicht hat. Am Ende Ihrer Geschichte geben Sie dem Zuschauer nun eine klare Antwort auf die Ausgangsfrage ihrer Erzählung.

    • Manchmal ist es auch hilfreich sein Projekt in einem Moodboard vorab zu visualisieren. Dieses hilft oft ein Gefühl für Bildästhetik und Stimmung zu finden.

    • TIPP

      Idealerweise geben Sie nicht nur eine simple Antwort, sondern vermitteln auch eine übergreifende Botschaft an den Zuschauer. Dieses kann ein vermitteltes Gefühl oder eine Handlungsaufforderung (Call to action) sein.